Niefern-Öschelbronn, 11.12.2017, von Markus Mürle

Jahresausklang beim THW

Der Ortsverband Niefern-Öschelbronn des Technischen Hilfswerks (THW) hat in diesem Jahr über 16.000 Stunden an ehrenamtlicher Arbeit geleistet. Sechs THW-Mitglieder wurden am Samstag bei der Weihnachtsfeier im Feuerwehrhaus Niefern geehrt.

Ortsbeauftragter Timo Leonhard rief die Einsätze des ausgehenden Jahres in Erinnerung

Der THW-Ortsbeauftragte Timo Leonhard erinnerte in seiner Ansprache an die größten Einsätze des Jahres wie die Bergung eines im Wald verunglückten Schleppergespanns, umfangreiche Pumparbeiten nach der Tunnel-Havarie in Rastatt oder die Notstromversorgung nach einem Stromausfall. Doch auch abseits von Unglücken standen die Männer und Frauen des THW bereit um zu helfen – beispielsweise zur Amtshilfe beim G 20-Gipfel, beim Umwelt- und Gewässerschutz oder um die Polizei bei Absperrmaßnahmen zu unterstützen. Leonhard dankte den Einsatzkräften für ihre stete Einsatzbereitschaft.

Umzug wirft Schatten voraus
Voraussichtlich im Mai werden die Einsatzkräfte ihre neue Unterkunft an der Brühlstraße beziehen können, freute sich Leonhard. Der zweiteilige Neubau werde die Rahmenbedingungen für das ehrenamtliche Engagement der THW-Angehörigen stark verbessern. „Mit dem Umzug in die neuen Dienstgebäude mit 970 Quadratmetern Nutzfläche wird für den THW-Ortsverband eine neue Ära beginnen“, sagte Leonhard voraus.

Für treue Dienste geehrt
Achim Schneider und Daniel Kettenbach wurden jeweils für ihre 40-jährige Treue und Einsatzbereitschaft ausgezeichnet. Für 25 Jahre Mitgliedschaft im THW erhielt Lars Toberer eine Ehrung. Fabian Luff, Heiner Steinacher und Lukas Grinder erhielten eine Auszeichnung für ihre zehnjährige, ehrenamtliche Mitarbeit. Eine besondere Würdigung erfuhr Björn Kramer: Die THW-Einsatzkräfte hatten ihn für sein Engagement zum „Helfer des Jahres“ gewählt. Nach dem formellen Teil ließen die Anwesenden den Abend im gemütlichen Rahmen ausklingen.


  • Ortsbeauftragter Timo Leonhard rief die Einsätze des ausgehenden Jahres in Erinnerung

  • Achim Schneider wurde für seine 40-jährige Treue und Einsatzbereitschaft ausgezeichnet.

  • Daniel Kettenbach wurde für seine 40-jährige Treue und Einsatzbereitschaft ausgezeichnet.

  • Für 25 Jahre Mitgliedschaft im THW erhielt Lars Toberer eine Ehrung.

  • Fabian Luff erhielt eine Auszeichnung für seine zehnjährige, ehrenamtliche Mitarbeit.

  • Lukas Grinder erhielt eine Auszeichnung für seine zehnjährige, ehrenamtliche Mitarbeit.

  • Heiner Steinacker erhielt eine Auszeichnung für seine zehnjährige, ehrenamtliche Mitarbeit.

  • Helfersprecher Patrick Fix (rechts) verleiht Björn Kramer die Auszeichnung „Helfer des Jahres“.

  • Mit seinem Jahresrückblick präsentierte Markus Mürle die Höhepunkte des vergangenen Jahres in Bildern.

  • Vorgezogene Bescherung: Ortsbeauftragter Timo Leonhard (Mitte) und sein Stellvertreter Daniel Kohmann (rechts) bedankten sich mit einem kleinen Geschenk für die Einsatzbereitschaft im ausgehenden Jahr.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: